Direkt zum Inhalt

XR > dokumentieren

XR dokumentieren BereichsiconDer Bereich Dokumentieren schafft Ihnen mehr Überblick für die Vielzahl an medizinischen Dokumenten und bietet Ihnen eine gesteuerte Bild- & Befunddokumentation.



Für die zuweisende Ordination: Bilddokumentation nach Maß

Ihre Zuweiserin oder Ihr Zuweiser hat bestimmte Präferenzen, wie die Bilddokumentation erfolgen soll. Damit das reibungslos funktioniert haben wir ein umfangreiches und frei konfigurierbares Regelsystem realisiert. 

Ob auf Film, Papier, CD/DVD, USB-Stick oder über XR WEB: Das steuern Sie punktgenau über die bervorzugte Dokumentations-Art auf Zuweiser-Basis. Entsprechende Hinweise wie “Bitte Bilder auf Folien drucken” werden Ihren RTs entsprechend angezeigt. 

Und wenn bestimmte Untersuchungen optional immer auf Film oder DVD dokumentiert werden sollen, definieren Sie das einfach global. Druck-Layouts für die 20 häufigsten Untersuchungen und Kombinationen von Key Images sind natürlich in XR PACS docu schon enthalten.

Für wichtige Zuweiser kann auch ein DICOM-Direktversand oder ein XR WEB Zugang mit zero-footprint-viewer eingerichtet werden.

Von der Befunderstellung bis zur Ausgabe: klare Abläufe

Auch im Arbeitsbereich Dokumentieren bietet XR die gewohnt strukturierte und übersichtliche Handhabung. Sämtliche Befunde, die noch nicht vidiert sind, werden auf der Schreib-/Korrekturliste angezeigt. Filterbar nach Patientin oder Patient, nach diktierendem Arzt oder diktierender Ärztin. Oder nach Ausgabezeit. Schreibkräfte gehen koordiniert und effizient vor. Und erledigen die Befunderstellung zum nötigen Zeitpunkt. 

Der entsprechende Datensatz wird ausgewählt, das Diktat öffnet sich, die Befundvorlage wird geöffnet und je nach Konfiguration wird der Befund manuell geschrieben oder spracherkannter Text korrigiert. Dank der Verwendung von Word stehen Ihnen beim Befund-Layout alle Optionen offen: Alle Vorlagen und Formatierungen sind frei wählbar und zentral abgelegt. Sie stehen immer und überall zur Verfügung. 

Dank Headset und Fußtaster wird der Befund zügig erstellt und mittels elektronischer Unterschrift von Ihnen vidiert und freigegeben. Und steht sofort für die bevorzugte Befundausgabeart zur Verfügung. Gleichzeitig wird eine Ausgabe- und Versandliste erstellt, damit jederzeit ersichtlich ist, was mit dem jeweiligen Befund geschehen ist.

Und bei der Befundausgabe selbst? Mit einem Barcode wird im System vermerkt, wann der Befund ausgegeben wurde. Zeitstempel und Benutzer inklusive. Stets nachvollziehbar. Missverständnisse beim Abholen ausgeschlossen.

Inklusive Viewer: Ihre Bilder auf CD/DVD oder USB-Stick dokumentiert

Sollte Ihr Zuweiser oder Ihre Zuweiserin eine Dokumentation auf CDs oder DVDs bevorzugen, stehen Ihnen mit XR PACS cd/dvd verschiedene Möglichkeiten offen: Manuell hergestellt mit Hilfe von konventionellen Laufwerken. Oder workflowgesteuerte, automatisierte Medienproduktion mit einem Roboter. Optional gefiltert nach BIRADS Werten. Modalitätenübergreifend mit den Bildern des aktuellen Besuchs – wahlweise auch die von vorhergehenden Untersuchungen. 

Und natürlich wird eine Viewer-Version von XR PACS imagepro auf der CD/DVD oder USB-Stick gespeichert. So können die Bilder ohne Software-Installation sofort und komfortabel betrachtet werden.

Immer aktuell:  mit der Befundversionierung am Letztstand

Um unterschiedlichen Befundversionen – und somit Missverständnissen – vorzubeugen, haben wir in XR RIS manage eine sichere Befundversionierung eingebaut. Ist ein Befund vidiert oder freigegeben, wird dieser sofort und automatisch schreibgeschützt. Nur durch die Erstellung einer neuen Version können derart geschützte Dokumente geändert werden. So stellen Sie sicher, dass immer und überall die richtige und aktuellste Version im Umlauf ist. Überschreiben oder Verändern von wichtigen Befunddokumenten wird effektiv verhindert. Das gilt übrigens auch für extern eingepflegte Dokumente Dritter, sofern die von ELGA empfohlenen Normen eingehalten wurden.

< zurück zu vernetzenweiter mit archivieren >

 

Cookie Settings Icon