Direkt zum Inhalt

XR > diagnostizieren

XR diagnose(n) BereichsiconXR PACS imagepro ist eine professionelle Befundungs- und Diagnostiksoftware, die in punkto Effizienz und Handhabung keine Wünsche offen lässt.

 

Vollautomatisch und individuell: die ideale Bildaufhängung 

XR PACS imagepro hängt alle Bilder optimal auf. Automatisch und sofort befundbar, relevante Vorbilder inklusive. Das können Sie von einer echten Multimodality Diagnostic Software auch erwarten. Egal ob  Röntgen-, Mammografie-, Schnittbild-, Ultraschall-, Knochendichte- oder nuklearmedizinische Bilder. 

Und sollten Sie dennoch Bedarf an individuell aufgehängten Bildern haben, wie z.B. 3x3 Folder oder andere Kombinationen, erstellen Sie mit dem intuitiven Hangingprotokoll-Wizard Ihre eigenen Presets. Damit Sie jederzeit sofort befunden können, und nicht erst umständlich sortieren müssen.

Schnell und übersichtlich: auch bei großen Multi-Frame-Images

Rasches Finden relevanter Bilder und schneller Zugriff darauf: XR PACS imagepro nutzt die gesamte Bandbreite moderner 64-Bit-Architektur und stellt auch große Bildstudien wie Tomosynthesen oder Dünnschicht-CTs umgehend dar.  Dank großer, originalgetreuer Thumbnails und intuitiver Navigationshilfen haben Sie sofort den nötigen Überblick. Im vollen Umfang und klar strukturiert.

Exakt eingrenzen: gefilterte Bildanzeige

Digitale Bildarchive gibt es schon seit über 20 Jahren. Sind bereits Bilder von älteren Untersuchungen, unterschiedlichen Regionen und von unterschiedlichen Modalitäten vorhanden? Möchten Sie eventuell nur die passenden Bilder mit den aktuellen vergleichen? Dank umfassender Filtermöglichkeiten steht einer schnellen Einschränkung nach bestimmten Kriterien nichts im Wege: Filtern Sie nach Regionen oder Modalitäten und kombinieren Sie die Filter. Behalten Sie mit XR PACS imagepro 8 den Überblick. Sehen Sie nur, was Sie wirklich sehen müssen.

Markieren und herausstreichen: Key Images, Regions Of Interest

Markieren Sie besonders relevante Bilder als Key Images. Erstellen Sie damit Serien, die Sie sich bei Wiederbesuch des Patienten oder der Patientin anzeigen lassen, sobald Sie die jeweilige Region wieder untersuchen. 

Fügen Sie Ellipsen und Grafiken zu wichtigen Bildbereichen als sogenannte Regios of Interest hinzu und kommentieren Sie diese zusätzlich mit Text. Eine Flächen- und Dichteberechnung (Durchschnitt/Min/Max) erfolgt dabei automatisch.

Und um allen Beteiligten Zeit beim Auffinden der Pathologie zu ersparen: Die so aufbereiteten Bilder können Sie zum Beispiel via XR WEB den zuweisenden Institutionen oder auch den weiterbehandelden Ärztinnen zur Verfügung stellen.

Überall und jederzeit: standortübergreifend befunden

Flexible und standortübergreifende Bildbefundung ist mit dem XR multisite commander keine Utopie. Egal an welchem Standort Sie sich befinden: Die Bilder werden automatisch oder on demand auf Ihre Workstation geladen und im XR PACS imagepro angezeigt. 

Ganz so, als ob sie „vor Ort“ wären, können Sie gewohnt flüssig befunden, vidieren und sich mit nur einem Klick mit dem RIS eines anderen Standortes verbinden. Und kommen später weitere Standorte oder Workstations hinzu, ist die Multisite-Befundung flexibel erweiterbar.

Beim Befunden Zeit sparen: Artificial Intelligence*  

Auch beim Befunden hält künstliche Intelligenz Einzug. AI-gestützte Resultate von externen Applikationen können mit XR PACS imagepro vollintegriert angezeigt werden. Automatische Klassifikation von Kniearthrosen, Bestimmung des pädiatrischen Knochenalters, Vermessung von Becken und Hüfte, Lungenröntgendiagnose ... um nur einige Beispiele aus dem Röntgenbereich zu nennen. Standardisierte Messungen der wichtigsten Parameter machen eine Bewertung des Krankheitsverlaufs einfacher und unterstützen Sie bei der Wahl der Therapie.

Weitere Möglichkeiten sind automatische Läsionserkennung bei CT-Colonoskopien und Lunge, Verlaufskontrollen bei Brüchen und Infarkten, MR-Gehirn mit Gehirnvolumetrie, Aneurysmadetektion sowie Läsions- und Tumorcharakterisierung. Tumordedektion bei MR-Mammos und MR-Prostata runden die Möglichkeiten im Schnittbildbereich ab. 

AI-Resultate: Sie entscheiden

Die Übernahme der KI-Ergebnisse in XR RIS kann automatisch oder manuell erfolgen, der Befundungsprozess so beschleunigt werden. Ob Sie die Ergebnisse der AI-Unterstützung akzeptieren und verwenden wollen, bleibt dabei natürlich Ihnen überlassen.

Auch große Bildserien: schnell bearbeiten

Gerade im Schnittbildbereich entstehen sehr große Bildmengen. Damit Sie diese zügig und effizient befunden können, haben wir XR PACS imagepro für den Umgang mit vielen Bilddaten optimiert. Und on top ermöglicht die automatische Bildanalysefunktion, Bereiche mit hoher Dynamik zu finden und sofort optimal gefenstert darzustellen. 

Bis zu 24 Bildserien pro Schirm werden synchron durchgeblättert und ein optionales 3D-Modul ermöglicht die Rekonstruktion von MIP und MPR – in Echtzeit. So optimiert lassen sich selbst große Serien mit dünnen Schichten schnell und performant bearbeiten.

Frei konfigurierbare Kontextmenüs und eine durch umfangreiche Usabilty-Studien optimierte Bedienung ermöglichen kurze Mauswege.

Fenstern, spiegeln, drehen: umfassende Mamma-Diagnostik

Stufenloser Zoom, Hangings für 4-, 6- oder 8-fache Aufnahmen, Implantate, ein- und beidseitig, mit und ohne Vergleich, drehen, fenstern, spiegeln… die Ansprüche an moderne Mamma-Diagnostik sind hoch, daher haben wir all diese Anforderungen in XR PACS imagepro erfüllt. 

Weitere Features: Ultraschall- und MR-Mammografien werden auf Wunsch zusätzlich angezeigt. Oder strukturiertes Abarbeiten der Mamma-Bilder nach Quadranten und Sextanten. Inklusive automatischem Stacking nach aktuellen Bildern und Vorbildern. 

Über konventionelle Diagnostik hinausgehen: Tomosynthese, CAD, Video 

Selbstverständlich unterstützen wir mit XR PACS imagepro auch Bereiche, die über konventionelle Mamma-Diagnostik hinausgehen. Zum Beispiel bei der Anzeige von Tomosynthesebildern, bei der Sie frei zwischen 2D- und 3D-Projektionen wechseln können. Inklusive C-View und frei wählbarer Slapdicke.

Ergebnisse aus der CAD-Bilderkennung werden angezeigt, verdächtige Kalkansammlungen werden genauso gekennzeichnet wie dichte Geweberegionen. Informationen, die Sie jederzeit per Overlays ein- oder ausblenden können. 

Für dynamische Untersuchungen wie Schluckakte, IVP und Irrigos steht ein Videoplayer bereit. Und natürlich sind all diese Funktionen auf beliebig vielen Workstations einsetzbar.

Ganz besondere Anforderungen: fit für Röntgen und Orthopädie

Radiologisch-Orthopädische Praxen haben besondere Anforderungen: Längenmessungen, Winkelmessungen, orthogonale Linien unter anderem für Beckschiefstände, AT/CE/CCD oder Hüftpfannen, Dichtespot und Dichteprofile inklusive Histogramme etc..

Wir haben in XR PACS imagepro sämtliche Funktionen und Features für diesen Bereich integriert. Sie können interaktiv oder über eigene Settings fenstern, Bilder auf einem einzelnen Monitor oder auf mehreren Screens von 2 bis 12 Megapixel darstellen. Ob Farbe oder Graustufe, ob Hoch- oder Querformat oder Widescreen: Wir unterstützen unterschiedliche Kombinationen. Auch für radiologisch-orthopädische Praxen lässt sich XR PACS imagepro perfekt individualisieren.

Kleines Pad, große Wirkung: das Key-Pad

Es braucht nur wenig Platz, aber gut konfiguriert erleichtert das Key-Pad Ihren Workflow ungemein. Wichtige – und frei konfigurierbare – Funktionen benötigen nur einen einzigen Tastendruck. Winkelmessungen, Lupe, Protokollwechsel, spiegeln, drehen, blättern ... oder mit einem Klick BIRADS- und ACR-Klassifikationen vornehmen: Die Möglichkeiten sind schier endlos und die Verwendung rasch verinnerlicht. Das Keypad wird so zu einem unverzichtbaren und komfortablen Detail auf Ihrem Arbeitsplatz.

Vollintegriert: RIS und PACS in einer gemeinsamen Datenbank

Wo sonst unterschiedliche Systeme über unterschiedliche Schnittstellen verschiedene Datenbanken fehleranfällig miteinander verbinden, bieten wir Ihnen eine vollintegrierte RIS- und PACS-Lösung an. Als einziger Anbieter in Österreich. 

Ein RIS-Patient ist gleichzeitig ein PACS-Patient, eine RIS-Workstation auch gleichzeitig eine PACS-Station. Ohne Schnittstelle. Aus einer einheitlichen Datenbasis. So gewährleisten wir eine eindeutige Identifikation und Zuordnung. Und so garantieren wir Konsistenz über alle Bereiche der bildgebenden Diagnostik. Das ist eines von vielen Alleinstellungsmerkmalen unserer Produktpalette.

Stets aktuell: Integration der neuesten Modalitäten

Die proaktive Integration der jeweils neuesten Diagnostikgeräte hat uns zu einem der Marktführer im PACS-Bereich gemacht. Unser XR PACS imagepro 8 ist in den größten Radiologien Österreichs im Einsatz.

*Beispiele von eingebunden AI-Systemen: Aidence, BoneExpert, IBLAB, iCAD, Mediaire, PaxeraHealth.

< zurück zu befundenweiter mit vernetzen >

 

Cookie Settings Icon